Hagen — das Tor zum Herzen Deutschlands

Symbolbild der Fernuniversitätsstudenten Hagens

Hagen, ein Handschlag zwischen Großstadt und Natur. Hier stellt euch Alexander Peters die vierte Stadt aus der Reihe „Orte der Entschleunigung“ vor.

Hagen ist die größte Stadt in Südwestfalen. Nur wenige Kilometer nördlich erstreckt sich die Ruhrgebietsmetropole Dortmund. Obwohl Hagen Teil des westfälischen Industriegebietes ist, bestehen 42 Prozent des Hagener Stadtgebietes aus Wald. Somit ist Hagen eine Stadt mit Atmosphäre und Lebensqualität, in der es viel zu entdecken gibt. Es ist sogar möglich, in Hagen zu wandern!

Euer Alexander Peters hat die Top Sehenswürdigkeiten aus seiner Heimatstadt Hagen zusammengefasst.

Was gibt es zu entdecken in Hagen?

Die Dechenhöhle, eine der meistbesuchten Schauhöhlen in Deutschland, liegt östlich von von Hagen auf Iserlohner Stadtgebiet. Doch Besucher können nicht nur die Höhle selbst erkunden, sondern auch im zugehörigen Höhlenmuseum mehr über die Geschichte der Höhle erfahren. Besucher werden durch die atemberaubende Unterwelt mit märchenhaften Hallen und Tropfsteinen verzaubert. Aber auch der Fund eines Walsnashorn-Schädels zeigen, was die Region um Hagen in petto hat. Im Höhleninnern stattfindende Konzerte sind eine besondere Attraktion und laden die Besucher Hagens zu einer Sinnes-Safari ein.

Für Freunde des Wassersports hat Hagen ebenso ein großes Repertoire anzubieten. Der Hengsteysee, gespeist aus Lenne, Volme und Ruhr, und der flussabwärts gelegene Harkortsee sind ein Eldorado für alle Wassersportler. Segelsportler, Windsurfer, Kanuten und Ruderer finden gleichermaßen Angebote für ihre Freizeit. Ebenso verkehren Fahrgastschiffe auf beiden Seen.

Hagen ist die Stadt der vier Flüsse

Das Umland Hagens bietet mit den vier Flüssen Ruhr, Lenne, Volme und Ennepe eine beachtliche Natur an. Eine 60 Kilometer lange Rundtour, genannt die 4-Flüsse Tour, bietet die Möglichkeit, die vier Flüsse mit dem Fahrrad zu erkunden. Mit insgesamt 420 Höhenmetern ist diese Tour besonders für ehrgeizige Radfahrer geeignet und bietet den besten Ausgleich zum Stadtverkehr.

In Hagen ist die größte Universität in Deutschland

Die Fernuniversität in Hagen, mit rund 76.936 Studenten, ist die größte Universität in Deutschland. Die Fakultäten der Fernuniversität sind: Kultur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und Informatik (mit einem Bereich für Elektro- und Informationstechnik), Rechtswissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaft.

Hagen ist voller Geschichte

In Hagen findet Forschung in den Bereichen Geschichte und Archäologie im Historischen Centrum Hagen einen Platz. Die Integration in internationale Forschungsnetzwerke und zwei überregional bekannte Museen machen Hagen zu einer Stadt des Intellektes.

Museen in Hagen

Im Bereich Kultur wartet Hagen mit einer ausgeprägten Museumslandschaft auf. Verschiedene Ausrichtungen wie „Brandts kleine Zwiebackwelt“ und das Museum für Ur- und Frühgeschichte beweisen die vielfältige Ausrichtung des Kulturangebots. Es wird ergänzt durch das LWL Freilichtmuseum, in dem auf einer Fläche von 420.000 Hektar die Geschichte der Industrialisierung erlebt werden können.

Euer Alexander Peters

Alexander Peters aus Hagen bringt euch Wege und Orte der Entschleunigung näher. https://alexander-peters.net

Alexander Peters aus Hagen bringt euch Wege und Orte der Entschleunigung näher. https://alexander-peters.net